Präventive EICHENPROZESSIONSSPINNER (EPS) Bekämpfung

Wir, das Unternehmen Klein Schädlingsbekämpfung, hat sich in den letzten Jahren im Bereich der Eichenprozessionsspinnerbekämpfung spezialisiert.

Wir als Unternehmen in Ihrer Region versucht darum stetig auf dem neusten Stand der Technik zu bleiben. Wir können Ihnen ab diesem Jahr (2021) neue und alternative Methoden zur langfristigen und präventiven Bekämpfung bieten.

0
von uns behandelte Eichen 2021
Ohne EPS Befall 2021 99%

Externe Berichte:

Ergebnisberichte

Einsatzbericht Berlin

Vorteile

Effektive Großflächige Bekämpfung bevor die Gefahr entsteht.

Rückentwicklung des Eichenprozessionsspinners in den Folgejahren bei intensiver Bekämpfung.

Geringere Kosten im Vergleich zum mechanischen Entfernen der Nester in der 3. Entwicklungsphase.

Mittel kann ganztägig ausgebracht werden.

Bis zu 30 Bäume in einer Stunde möglich (Allen & Parks bis zu 40stk./h).

Zuverlässiger Schutz mit hohem Wirkungsgrad, gute Umweltverträglichkeit.

Keine Umweltauflagen, keine Wassergefährdungsklasse, keine Bienengefährlichkeit.

NeemPro®tect wird vom Umweltbundesamt zur Präventiven Bekämpfung empfohlen.

Nachteile

Starkregen sowie starker Wind beeinträchtigen die Bekämpfung.

Bäume müssen min 60% Laub tragen.

Hier können sie sich bereits für 2022 Voranmelden.

Mechanisches entfernen 3 Phase

Vorteile

  • Gezieltes Entfernen der Eichenprozessionsspinnernester Toxische Nesselhaare werden mit entfernt und nicht wieder mit freigegeben (H Sauger)
  • Einzige effektive Bekämpfung in der vierten Entwicklungs-Phase

Nachteile

  • Es entstehen deutlich höhere Kosten als bei der vorbeugenden Sprühbehandlung
  • Gefahren für die Mitarbeiter der Durchführung
  • Auch nach der Entfernung der Nester ist die Gegend nicht frei von Brennhaaren
  • Es ist sehr schwer alle Nester zu finden, oft sind viele Raupen im Baum verteilt
  • Nicht alle Raupen sind in den Nestern, es kann sein, dass Raupen in der Nacht noch wandern.